32. Champions Trophy der Herren


Spieltag 6 - Sonntag, 8. August 2010 - 10:00

Spanien - Neuseeland   3 : 2   (1:1)


Spanien erreicht den 5. Platz und den Verbleib in der Trophy

ABN AMRO Champions Trophy in Mönchengladbach: Spanien - Neuseeland 3:2 (1:1)

08.08.2010 - Spanien konnte Neuseeland im ersten Spiel des Tages bei der ABN AMRO Champions Trophy in Mönchengladbach mit 3:2 besiegen. Das junge spanische Team verhinderte dadurch den Abstieg und belegt wie schon im Jahr zuvor den fünften Platz. Die „Black Sticks“ aus Neuseeland, die seit 1984 kein wichtiges Spiel mehr gegen die Iberer gewinnen konnten, wehrten sich zwar tapfer, müssen bei der nächsten Trophy aber zuschauen.

Spaniens Kapitän Santi Freixa meinte: „Es ist natürlich sehr schwer für uns gewesen, am einen Tag um den Finaleinzug zu kämpfen und am anderen dann um Platz fünf zu spielen. Das haben wir nach einer Weile aber ganz gut hinbekommen.“ Trainer Daniel Martin zeigte sich glücklich, bei der nächsten Champions Trophy wieder dabei zu sein, denn „das war heute das Wichtigste.“

In einer flotten Anfangsphase boten sich beiden Teams zahlreiche Chancen. Den ersten Torjubel der „Kiwis“ gab es schon nach fünf Minuten. Ein langes Zuspiel auf Nicholas Wilson konnte Sergi Enrique nicht unterbinden, der Neuseeländer marschierte allein auf Francisco Cortes zu und vollstreckte eiskalt mit der Argentinischen Rückhand. Die „Black Sticks“ spielten auch nach der Führung weiter nach vorne, doch auch Spanien hatte die ein oder andere Chance.

Der junge Xavi Lleonart ließ zwei Gegner aussteigen, seinen Lupfer konnte Goalie Kyle Pontifex aber gerade noch entschärfen (14.). Die Neuseeländer, die bis zu diesem Zeitpunkt die beste Eckenstatistik des Turniers aufbieten konnten, scheiterten mit drei Strafecken am starken Cortes (16., 19.). Den „Black Sticks“ war anzumerken, dass sie in den letzten Tagen ordentlich Selbstvertrauen getankt hatten - und sie wurden immer forscher.

Simon Child bekam Szenenapplaus, nachdem er ganze acht Spanier aussteigen ließ (28). Kurz vor der Halbzeit kam dann noch einmal Spanien. Eckenschütze Roc Oliva nutzte gleich seinen ersten Versuch zum 1:1-Ausgleich (31.) Das schien die Neuseeländer sichtlich beeindruckt zu haben, denn in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel war Spanien klar überlegen. Erst erzielte Spaniens Kapitän Santi Freixa seinen insgesamt 31. Treffer bei einer Champions Trophy, dann legte Roc Oliva mit einer weiteren Strafecke zur 3:1-Führung nach.

Die „Kiwis“ fingen sich aber wieder und so bekamen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch zu sehen mit zahlreichen Chancen und tollen Szenen. Nach einer wunderbaren Kombination über die rechte Seite vollstreckte Simon Child zum 2:3-Anschlusstreffer (53.). In der 56. Minute jubelten die Anhänger der „Black Sticks“ schon über den Ausgleich, doch Spanien rief den Video-Schiedsrichter an und bekam recht. Somit blieb es bei der 3:2-Führung der Iberer, welche sie bis zum Ende nicht mehr abgaben.

Neuseeland versuchte zwar bis zum Schlusspfiff alles um den Ausgleich zu erzielen, musste sich aber schlussendlich mit dem letzten Platz abfinden. „Black Sticks“-Kapitän Phillip Burrows war trotz der Niederlage zufrieden mit dem Turnierverlauf: „Wir haben in den letzten vier Spielen bewiesen, dass wir mit den Topteams mithalten können. Das hatten uns vor dem Turnier viele nicht zugetraut.“

 

Tore:

0:1 Nicholas Wilson (6.)

1:1 Roc Oliva (KE, 31.)

--------------

2:1 Santi Freixa (39.)

3:1 Roc Oliva (KE, 42.)

3:2 Simon Child (53.)

 

Ecken:

ESP 4 (2 Tore) / NZL 5 (kein Tor)

 

Grüne Karte (2 Minuten Zeitstrafe):

Bosco Perez-Pla de Alvear (27.)

 

Gelbe Karte:

Miquel Delas (69.), Pau Quemada (70.)

 

Schiedsrichter:

Satinder Kumar (IND) / Roderick Wijsmuller (NED)

 
16. Dezember 2018
» Spielplan | Ergebnisse
» Spielberichte
Samstag, 31.07.2010
1 HR » GER - ENG   4:2
2 HR » AUS - NZL   9:1
3 HR » NED - ESP   5:2
Sonntag, 01.08.2010
4 HR » NZL - GER   2:5
5 HR » NED - AUS   3:6
6 HR » ESP - ENG   3:3
Dienstag, 03.08.2010
7 HR » AUS - ENG   3:2
8 HR » NZL - NED   3:1
9 HR » GER - ESP   2:3
Donnerstag, 05.08.2010
10 HR » ESP - NZL   4:4
11 HR » ENG - NED   4:3
12 HR » GER - AUS   1:3
Samstag, 07.08.2010
13 HR » ENG - NZL   4:3
14 HR » NED - GER   1:0
15 HR » AUS - ESP   3:1
Sonntag, 08.08.2010
16 F » ESP - NZL   3:2
17 F » GER - NED   1:4
18 F » AUS - ENG   4:0
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de